Biologie/Kunst

Mit Tablet-PCs erstellen die 20 Teilnehmenden der Biologie- und Kunstdidaktik in interdisziplinären Kleingruppen eigene Filme zum Thema Nachhaltigkeit. Dazu entwickeln sie didaktische Konzepte für den Einsatz von Filmen im Unterricht und wie Schülerinnen und Schüler sie selbst erstellen können. Im Seminar erhalten die Teilnehmenden eine Einführung in Animationstechniken, Sound und Zeichnen eines Storyboards sowie in die Wissenschaftskommunikation. Um den damit verbundenen fachlichen und fachdidaktischen Kompetenzerwerb geht es den Veranstalterinnen, Kunstdidaktikerin Friederike Rückert vom Kunsthistorischen Institut und Kerstin Kremer, Professorin für Didaktik der Biologie – unserer Ansicht nach ein inspiriertes und nachahmenswertes Beispiel vernetzter Lehre.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.